04. September 2015

Flüchtlinge: Wie Unternehmen helfen können

Die nachfolgende Idee/Initiative stammt aus unserm internen Mitarbeiter-Forum. Wir möchten damit einen Beitrag zu unserer unternehmerischen Sozialverantwortung leisten.

Du arbeitest in einem Unternehmen, das Flüchtlingen einen guten Start in Deutschland ermöglicht?

Du bist Unternehmer und möchtest Dich ebenfalls engagieren?

Wie hilfst Du?

Inspiriere andere Menschen mit Deiner Idee, entweder hier oder in diesem Beitrag unserer Facebook-Seite.

#IchMarxBunt #AylanKurdi #RefugeesWelcome‬ #Sozialverantwortung

fluechtlinge

Liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die Meisten von Euch haben wahrscheinlich heute Morgen das Foto des toten Flüchtlingskinds vor Bodrum gesehen! Ich möchte euch Allen das folgende Angebot unterbreiten: Jeder, der sich ehrenamtlich für Flüchtlinge engagiert, erhält bis auf weiteres eine Stunde Zeitgutschrift pro Woche auf seinem Arbeitszeitkonto. Dreht der Chef jetzt "ganz am Rad"? Nein, das tut er nicht, denn: Ein ähnliches Angebot bezüglich ehrenamtlichen Engagements sollte es ohnehin im kommenden Jahr geben. Aus gegebenem Anlass möchte ich dieses Angebot vorziehen. Ich bitte Euch: Macht regen Gebrauch davon! Herzlichen Dank Euer Chef Hartwig Marx P.S. Laut Stadt Düren wäre in den folgenden Handlungsfeldern eine Betreuung durch ehrenamtliche Helfer wünschenswert: http://www.dueren.de/buergerservice/rathaus/aemter-und-betriebe/sozialamt/fluechtlinge/handlungsfelder/

Schreibe einen Kommentar

Bitte darauf achten, alle Felder mit einem Stern (*) auszufüllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.